Benutzer: Passwort:

Navigation:

















 
Womit blocken Sie Ihre Katheter in der Hämodialyse?
 Reine NaCl Lsg.
 Citratlsg.
 Block wie Taurolock
 Antibiotischer Block
 Fibrinolytika

 
WB
 

Nach jahrelangem Tauziehen
der Weiterbildung Nephrologie für Krankenpflegekräfte in Deutschland eine formale Grundlage zu geben, hat die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) am 09.03.1995 in ihrer 182. Vorstandssitzung ein „Muster für eine landesrechtliche Ordnung der Weiterbildung und Prüfung zu Krankenschwestern, Krankenpflegern, Kinderkrankenschwestern und Kinderkrankenpflegern in der Nephrologie“ als Empfehlung verabschiedet. Sie hat zugleich beschlossen, dass - solange in einem Bundesland eine landesrechtliche Regelung der Weiterbildung im Sinne der Empfehlung nicht besteht – die DKG die Anerkennung der Weiterbildungsstätten nach Maßgabe der Empfehlung vornimmt. Das Inkrafttreten der Empfehlung wurde auf den 1.Mai 1995 festgesetzt. Damit war in Deutschland eine bundesweit gültige Weiterbildungs- und Prüfungsverordnung in Kraft. Jeder Teilnehmer einer Weiterbildung in allen Bundesländern konnte unter gleichen Bedingungen die nephrologische Weiterbildung absolvieren. 23 Einrichtungen haben die Weiterbildungsstätte nephrologischer Zentren Rhein-Ruhr ein Jahr später gegründet. Im Jahre 1996 fand der erste Kurs nach den Übergangsregelungen statt. Nachdem 1997 der erste zweijährige Kurs begann, startet seitdem jährlich ein Weiterbildungslehrgang an der Weiterbildungsstätte. Der Erfolg der Maßnahme lässt sich unter anderem an dem stetigen Zuwachs der Kooperationspartner (in 2004 mit 69 Einrichtungen) ablesen. Auf dem Bild sehen Sie Gründungsmitglieder nach einer Sitzung.



<< Zurück

 

Aktuelles:

Projekttag erfolgreich gelaufen!...



SVO 2017 erneut erfolgreich...



...



Angebote:

Hygienebeauftragte(r) in der nephrologischen Pfleg



Weiterbildungskursus 2018/2020 „Gesundheits- und K



Weiterbildungskursus 2017 „Medizinische(r) Fachang